»Das Herz öffnen und ins Leben tanzen«

Erstmals Workshop zu Rio Abierto in Bremen – Aus Argentinien stammende Körperarbeit

In Südamerika und den USA, Israel, Spanien und Italien gibt es etablierte Zentren für Rio Abierto. Rio Abierto bedeutet zu Deutsch »Offener Fluss«. Der Ausdruck bezeichnet eine in Argentinien entwickelte, dynamische Körperarbeit. Eine Psychologin, ein Arzt und eine Tänzerin erfanden dort schon vor einem halben Jahrhundert diese Methode, den Geist über den Körper positiv zu beeinflussen.

»Bei der Arbeit geht es darum, sich selbst über den Körper kennen zu lernen«, erläutert Seppi. Im Alltag ströme ganz vieles von außen in die Menschen hinein, doch nur sehr wenig wieder heraus. »Die Teilnehmer erschließen sich eine neue Bewegungspalette«, so die 42-Jährige. Und über die Veränderung im Äußeren stelle sich dann Veränderung im Inneren ein.

»Rio Abierto ist eine Körper- und Energiearbeit, die Körper, Geist und Seele zum Tanzen und Schwingen bringt«: In diese Worte fasste eine 38-Jährige ihre Empfindungen nach einem Workshop. Eine andere Teilnehmerin kommentierte: »Rio Abierto ist für mich jedes Mal ein Sonnenstrahl. Ich gehe danach immer mit positiver Einstellung und neuem Mut nach Hause.«

Die Arbeit basiert wesentlich auf freiem oder angeleitetem Tanz. Hinzukommen unter anderem theatralische Ausdrucksformen sowie Entspannungs- und Körperübungen. Ins Schwitzen geraten die Teilnehmer beim Training durchaus. Im Unterschied zu Fitnesstechniken wird hier aber nicht nur der physische Körper bewegt, sondern auch der emotionale und geistige.

Für die in vier Jahren zur Trainerin ausgebildete Pädagogin Sonja Seppi bedeutet Rio Abierto: »Das Herz öffnen und ins Leben tanzen«. Sie unterrichtet die Technik seit langem in ihrem Heimatort Brixen und gab bereits Seminare in Österreich. Ihre Erfahrung: »Rio Abierto entfacht Feuer und Lust – die heilende Wirkung merkt man hinterhe«
An diesem Nachmittag geht es darum, sich selbst auf eine dynamische und bewegende Art und Weise zu entdecken und kennen zu lernen. Dieses Kennenlernen passiert durch eine lustvolle und befreiende Annäherung an den Körper, die Gefühle und die Intelligenz.
Wir bewegen uns auch in die Dimensionen des Herzens und des Gefühls hinein: wer oder was berührt uns emotional? Darf unser Herz Entscheidungen treffen? Freude und Liebe gehören zu mir und meinem Leben wie Lust und Energie. Aber erst das gelungene Zusammenspiel zwischen Energie, Herz und Intelligenz erlaubt ein berührendes und bewegendes Leben!

TAZ Bremen, 2006